Wandertipps

Sigmund-Thun-Klammseerunde

Durch die tosende Sigmund-Thun-Klamm geht es bergauf zum idyllischen Klammsee. Eine Umrundung lohnt sich!

Anschrift / Anreise: Krafthausstrasse 22, 5710 Kaprun
www.kaprunmuseum.at
Entfernung vom Feriendorf: 18 Fahrminuten (15 km)
Schwierigkeitsgrad: leicht
Eintritt: 5,50 Euro (Erwachsene), 3.90 Euro (Kinder bis 15 Jahre)
Hunde: erlaubt

Zunächst geht es auf einem Holzsteig durch die tosende Sigmund-Thun-Klamm. Anschließend umrunden wir den Klammsee und kehren wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Startpunkt ist das Kraftwerk Hauptstufe. Nachdem sie bereits im Jahre 1893 touristisch erschlossen wurde, benannte man sie nach dem ehemaligen Salzburger Stadthalters Sigmund Graf von Thun. Rund 40 Jahre später wurde sie zum Naturdenkmal ernannt.  Man folgt dem Holzsteig stetig leicht bergan durch die beeindruckende Klamm, in der sich die Kapruner Ache im Laufe der Zeit bis zu 32 m tief in das Gestein eingegraben hat. Am Ende der Klamm gelangt man zur Staumauer Bürgersperre und zum Ufer des Klammsees. Nun geht es rechter Hand am Ufer entlang zum Klammseestüberl und weiter zur Südseite des Sees, wo sich eine Kneippanlage befindet. Um den Klammsee wieder talauswärts wandernd, passiert man einige Schautafeln, die einen über die hiesigen naturkundlichen Besonderheiten informieren. An der Staumauer geht es dann nicht durch die Klamm zurück, sondern entweder auf einem schmalen Trampelpfad oder dem breiten, asphaltierten Klammweg wieder zum Ausgangspunkt am Kraftwerk.

Die Runde beträgt 2,8 km und weist einen Höhenunterschied von 145 m auf.

(Bilder: ©Sigmund-Thun-Klamm)

 

Sigmund-Thun-Klammseerunde
Sigmund-Thun-Klammseerunde

Stoissengraben

Anschrift / Anreise: Auf der Pinzgauer Bundesstraße B311 von Saalfelden Richtung Lofer fahren. Ca. 1.2 km nach dem Gasthof Schörhof (Marzon 10, 5760 Saalfelden) die erste Abfahrt rechts abbiegen. Nach ca. 300 m befinden sich auf der linken Seite Parkmöglichkeiten.

Koordinaten: 47.466862, 12.828936
Entfernung vom Feriendorf:
16 Fahrminuten bis zum Parkplatz (16 km)
Schwierigkeitsgrad:
leicht bis zum Wasserfallsteig
Eintritt:
gratis
Hunde:
erlaubt

Diese Wanderung führt in den Stoissengraben, eine breite Schlucht, die sich tief durch den Felsen zieht und vom Buchweißbach beherrscht wird. Besonders Familien und Wanderer, die das Naturerlebnis den Höhenmetern vorziehen, kommen hier auf ihre Kosten. Das kühle Gebirgswasser des Buchweißbaches bietet Gelegenheit zur Erfrischung und ein paar Barfußschritten, während der überwiegend schattige Weg auch an heißen Sommertagen ein abwechslungsreiches Wandererlebnis bietet.

Am Ende des Stoissengrabens wartet ein märchenhafter Wasserfall, der über den Wasserfallsteig erreicht werden kann. Der Steig ist nur für trittsichere Wanderer zu empfehlen

Die Entfernung vom Parkplatz zum Wasserfall beträgt ca. 2,2 km, der Höhenunterschied ca. 125 m.

(Bilder: © Peter Kühnl/Saalfelden Leogang Touristik GmbH)

 

Stoissengraben
Stoissengraben

Triefen in Hinterthal

Anschrift: Hinterthal, 5761 Maria Alm am Steinernen Meer
Koordinaten: 47.411743, 12.979115
Entfernung vom Feriendorf:
28 Fahrminuten bis zum Parkplatz (25 km)
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Eintritt:
gratis
Hunde: erlaubt

Die Talwanderung beginnt direkt bei der Kirche Hinterthal (Heiligste Dreifaltigkeit)

Bei diesem knapp zweistündigen Rundgang im Talschluß wartet etwa der einzigartige Triefenfall, ein gut 100 Meter langer, horizontaler Vorhang aus Wassertropfen, der sich aus einer Höhe von zwei bis drei Metern in das Bachbett der Urslau ergießt.

Vor der Kirche überquert der Wanderweg 415 die Urslau und folgt diesem glasklaren Quellfluß mehr oder weniger rund 2,2 Kilometer ins Talinnere. Unmerklich steigt der Weg an und verläuft dann nach dem Abstecher zum Triefen auf die westliche Talseite. Über freie Sonnenwiesen und mit schönem Blick auf die Hohen Tauern führt der breite Wirtschaftsweg 32 an der schön gelegenen, unbewirtschafteten Enzenalm (1179 m) vorbei  wieder talauswärts retour an den Ausgangspunkt neben der Kirche. Mit etwas Glück kann man auch die Murmeltierkolonie südlich der Enzenalm sehen.

Der gesamte Rundweg beträgt 5,7 km und hat einen Höhenunterschied von 200m.

(Bilder: ©hinterthal, hiveminer.com, bergfex.at)

Triefen
Triefen

Vorderkaserklamm

Vorderkaserklamm / Naturbadegebiet Vorderkaser

Anschrift: Obsthurn 42, 5092 St. Martin bei Lofer
www.vorderkaserklamm.at
Koordinaten: 47.5379384, 12.7194410
Entfernung vom Feriendorf:
25 min Fahrminuten bis zum Badegebiet (28 km) bzw. 35 Minuten zum
Klammeingang (31 km)
Schwierigkeitsgrad:
Badegebiet leicht, Klamm mittlere Schwierigkeit
Eintritt:
Badegebiet 3 Euro (ab 15 Jahren), 1 Euro (6-15 Jahre) – Mitarbeiter kontrollieren das Badegebiet und heben den Eintritt ein; Klamm 4,50 Euro (ab 16 Jahren), 2,60 (bis 15 Jahre)
Hunde:
erlaubt, es gibt einen eigenen Badesee für Hundebesitzer !

Der Eingang der Vorderkaserklamm ist ca. 2,5 Kilometer von der Bundesstraße 311 entfernt. Der Weg führt Sie durch das wunderschöne Naturbadegebiet Vorderkaser. Gratis Parkplätze sind direkt an der Bundesstrasse vorhanden, auch im Badegebiet sowie am Klammeingang stehen Parkplätze zur Verfügung. Am Klammeingang befindet sich die Jausenstation Vorderkaser.

Die Vorderkaserklamm ist 400 m lang und 80 m tief. An der engsten Stelle misst sie 80 cm Breite, nach oben öffnet sich die Klamm bis auf 6m.
Es führen 51 Holzstege mit 35 Stiegen und 373 Stufen hindurch. 1977 wurde die Vorderkaserklamm in St. Martin bei Lofer zum Naturdenkmal erklärt.

Von Mai bis August erwartet Sie entlang des Orchideenweges (Eingang Klamm) eine Vielfalt an heimischen Orchideen. Die Streckenlänge des Orchideenweges beträgt 1,3 km und hat einen Höhenunterschied von 190m.

(Bilder: ©Vorderkaserklamm)

Vorderkaserklamm
Vorderkaserklamm

Seisenbergklamm

Anschrift: Oberweißbach 16, 5093 Weißbach bei Lofer
www.seisenbergklamm.com
Koordinaten: 47.523610, 12.756273
Entfernung vom Feriendorf:
24 Fahrminuten bis zum Parkplatz direkt an der Klamm (26 km)
Schwierigkeitsgrad:
leicht bis mittel
Eintritt:
5 Euro (ab 16 Jahre), 3,50 (bis 15 Jahre)
Hunde:
erlaubt

Direkt am Eingang der Seisenbergklamm befindet sich das Klammstüberl. Hier können Sie Ihre Wanderung beginnen oder abschließen.

Die einfache Strecke beträgt 3,5 km, der Höhenunterschied beträgt 250m

Die Entstehung der Seisenbergklamm in Weißbach bei Lofer liegt ca. 12.000 Jahre zurück. Der erste unbefestigte Weg wurde 1831 errichtet, immer wieder wurden die Klammanlagen durch Unwetter und Hochwasser zerstört. Der richtige Ausbau der Seisenbergklamm wurde 1953/1954 durchgeführt. Jährliche Wartungsarbeiten sind durch Unwetter und Schneedruck unerlässlich. 1974 wurde die Klamm zum Naturdenkmal des Landes Salzburg erklärt. Heute führt durch die Klamm der „Erlebnisweg“, welcher 10 verschiedene Naturstationen umfasst.

(Bilder: ©Seisenbergklamm)

Seisenbergklamm
Seisenbergklamm

Örgenbauernalm

Anschrift / Anreise: Auf der Pinzgauer Bundesstraße B311 Richtung Saalfelden, 200m nach dem Club La Costa befindet sich die Einfahrt auf der linken Seite. Hier befinden sich bis zum Schranken immer wieder Parkplätze.
Koordinaten: ca. 47.393068, 12.801834 (Einfahrt)
Entfernung vom Feriendorf:
8 Fahrminuten bis zum Parkplatz (6 km)
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Eintritt:
gratis
Hunde:
erlaubt

Für Wanderer, die statt vieler Höhenmeter lieber die Ruhe und das Ursprüngliche schätzen, ist die Örgenbauernalm das ideale Ziel. Die urige Hütte, die mit herzhaften, selbstgemachten Schmankerln und Liebe zum Detail besticht, verwöhnt mit tollem Ausblick auf das Tal und die umliegenden Berge. Der Aufstieg ist einfach und auch für Ungeübte leicht zu schaffen.

Der überwiegend schattige Weg macht diese Wanderung auch an heißen Sommertagen zu einer angenehmen Tour. Auf der Örgenbauernalm angekommen lohnt sich eine Rast bei heimischen Schmankerln. Die Salzburger Spezialität „Bladl“ wird jeden Samstag gegen Vorbestellung angeboten.

Anschliessend kann man entweder umkehren und am selben Weg zurück ins Tal laufen oder die Wanderung erweitern bis zum Berggasthof Biberg.

Vom Schranken bis zur Hütte sind es ca. 6  km, der Höhenunterschied beträgt ca. 600m

(Bilder: ©Örgenbauernalm)

Örgenbauernalm
Örgenbauernalm

Biberg Saalfelden

Biberg Saalfelden (Huggenberg, Berli`s Hütte, Sommerrodelbahn)

Anschrift / Anreise: Auf der Pinzgauer Bundesstraße B311 Richtung Saalfelden, Ausfahrt Biberg auf der linken Seite (große Beschilderung) entweder zum Parkplatz Sommerrodelbahn oder zum Berggasthof Huggenberg.
www.sommerrodeln-saalfelden.at (Kehlbach 437/3, 5760 Saalfelden)
www.huggenberg.at (Kehlbach 21, 5760 Saalfelden)
www.berggasthof-biberg.eu (Kehlbach 43, 5760 Saalfelden)
Entfernung vom Feriendorf: 11 Fahrminuten bis zum Parkplatz (10 km) , 20 Fahrminuten zum
Berggasthof Huggenberg (13 km)
Schwierigkeitsgrad:
leicht bis mittel
Eintritt:
gratis ausgenommen Sommerrodelbahn
Hunde:
erlaubt

Der Wanderweg beginnt am Parkplatz der Sommerrodelbahn, entweder wandert man zum Berggasthof Huggenberg oder ganz hinauf zum Berggasthof Biberg. Es besteht auch die Möglichkeit mit dem Auto bzw. dem Lift zum Berggasthof Huggenberg zu fahren und anschließend die Wanderung zum Berggasthof Biberg zu unternehmen. Der Gasthof Huggenberg liegt auf 1120m, in ca. 1,5 Stunden überwindet man die 340 Höhenmeter.

Auf 1400m Seehöhe liegt der Berggasthof Biberg (Berli`s Hütte), vom Parkplatz Huggenberg sind die 280 Höhenmeter für normale Wanderer in ca. 75 Minuten zu überbrücken. Weitum bekannt ist die atemberaubende Aussicht über die umliegende Bergwelt, vom Steinernen Meer lässt man den Blick weiterschweifen bis zum Hochkönigmassiv, den Dientner Grasbergen und den Hohen Tauern.

Vom Berggasthof Biberg gibt es einen 1,8 km langen Naturthemenpark (Höhenunterschied 70m).

(Bilder: ©Biberg)

Biberg Saalfelden
Biberg Saalfelden

Einsiedelei Saalfelden

Anschrift: Parkplatz: Lichtenbergstrasse 22, 5760 Saalfelden
Koordinaten: 47.439446, 12.862176
Entfernung vom Feriendorf:
14 Fahrminuten bis zum Parkplatz (13 km)
Schwierigkeitsgrad:
leicht bis mittel
Eintritt:
gratis
Hunde:
erlaubt

Startpunkt dieses Rundweges ist der Parkplatz Bürgerau Saalfelden. Von dort aus wandert man über eine Brücke vorbei am Schloss Lichtenberg durch die Wälder hinauf zur Einsiedelei. Ab hier geht es weiter nach Bachwinkel um dann wieder auf dem Spazierweg zurück zum Ausgangspunkt zu schlendern.

Die Wanderung zur Einsiedelei ist eine eindrucksvolle Familientour auf der es sich lohnt, beim Einsiedler eine kleine Verschnaufpause zu machen. Die Einsiedelei Saalfelden auf 1.006 m wurde im 17. Jahrhundert in den Felsen oberhalb des Schlosses Lichtenberg gebaut und verfügt zusätzlich über eine kleine Kapelle. Sie ist die letzte bewohnte Eremitage Europas. Einheimische und Besucher schätzen die Einsiedelei als Ort der Ruhe und als „Rastplatz der Seele“. Von der Einsiedelei aus kann man die wunderschöne Aussicht auf den Urlaubsort Saalfelden und die Berge, die sich wie Riesen um das ganze Tal erstrecken, genießen.

Die Gehzeit für den Rundweg beträgt ca. 1,5 Stunden, der Höhenunterschied beträgt 250m

(Bilder: © Foto Bauer/Saalfelden Leogang Touristik GmbH)

Einsiedelei Saalfelden
Einsiedelei Saalfelden

Steinalm

Anschrift / Anreise: Auf der Pinzgauer Bundesstraße B311 nach Saalfelden.
Von hier weiter an der Kreuzung mit den Wegweisern (grüne Tafeln, im unteren Bereich sieht man den Wegweiser Steinalm), in die Bürgerau abzweigen, danach die leicht ansteigende Straße bis zum Parkplatz nehmen.
Koordinaten: ca. 47.393068, 12.801834 (Einfahrt)
Entfernung vom Feriendorf:
22 Fahrminuten bis zum Parkplatz (15 km)
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Eintritt:
gratis
Hunde:
erlaubt

Die Steinalm in Saalfelden ist aufgrund des atemberaubenden Ausblicks und der idyllischen Lage mitten im Steinernen Meer ein beliebtes Ausflugsziel. Die idyllische Almhütte (erbaut  1869) liegt auf 1.268 m und kann nur bewandert werden, denn es gibt keinen Fahrweg! Es gibt viele Schmankerl (zT auf Vorbestellung). Für Familien ist sie leicht erreichbar und für die Kinder gibt es einen Spielplatz und viele Tiere zum Beobachten! Entlang des gesamten Wanderweges zur Steinalm führt ein attraktiv gestalteter Naturlehrpfad der die Besucher durch die Lebensräume Wald, Alm und Kalkhochalpen führt. Auf insgesamt 20 Lehrtafeln sind sowohl Lebensräume als auch die dort vorkommenden Tier- und Pflanzenarten mit vielen Details und Bildern beschrieben.

Der Weg zur Steinalm beträgt 2,6km, der Höhenunterschied 450m

(Bilder:© Foto Bauer/Saalfelden Leogang Touristik GmbH, Steinalm)

Steinalm
Steinalm

Mitterberg-Schützingalm

Anschrift / Anfahrt: entweder Fahrt zum Thumersbacher Dorfplatz (5700 Zell am See) oder direkt zur Jausenstation Mitterberghof (Mitterbergweg 155, 5700 Zell am See)
www.gasthof-zellamsee.at
Entfernung vom Feriendorf: 5 Fahrminuten nach Thumersbach (3 km) bzw. 14 Fahrminuten zum Mitterberghof (8 km)
Schwierigkeitsgrad: ab Thumersbach mittel, ab Mitterberg leicht
Eintritt: gratis
Hunde: erlaubt

Für die Wanderung von Thumersbach ist der Thumersbacher Dorfplatz der Ausgangspunkt. Durch das Loibldorf, anschließend vorbei am Reithgut geht es hinauf zum Mitterberghof. Der Weg ist 3,2 km lang und überwindet 437 Höhenmeter. Genießen Sie den wunderbaren Ausblick auf den Zeller See.

Alternativ kann man mit dem Auto zur Jausenstation Mitterberghof fahren (Parkplätze sind vorhanden – bei Konsumation gratis) und zur oder Richtung Schützingalm wandern. Die Schützingalm liegt auf 1660m, vom Mitterberg sind es 4,1 km (ca. 464m Höhenunterschied).

(Bilder: ©Mitterberg, Schützingalm)

Mitterberg
Mitterberg

Speichersee Plettsaukopf

Anschrift / Anfahrt: Am Besten parkt man das Auto in der APCOA Tiefgarage Rathaus (Hypolithstrasse 2, 5700 Zell am See), geht dann ca. 200 m über die Hypolithstrasse zur Gartenstrasse und nach rechts zur Talstation CityXpress (Franz-Wisgrill-Strasse, 5700 Zell am See)
www.schmitten.at
Entfernung vom Feriendorf: 5 Fahrminuten (3 km)
Schwierigkeitsgrad: leicht
Eintritt: Parkhaus und Lift gebührenpflichtig
Hunde: erlaubt (Maulkorb in der Gondel von Vorteil)

Der Schmitten größter Speichersee liegt am Plettsaukopf und ist ganz der Familie gewidmet. Dort findet sich ein Wasserspielplatz, ein Spielschiff, eine Sandkiste und zahlreiche Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen. Die Station der CityXpress liegt auf 1411m, die Seeumrundung beträgt ca. 2 km. Ein wahrer Geheimtipp! Am Plettsaukopf erwartet Sie ein einzigartiger Ausblick auf das Kitzsteinhorn.

(Bilder: ©Schmitten)

Speichersee Plettsaukopf
Speichersee Plettsaukopf

Schmiedhofalm Schmitten

Die Schmiedhofalm liegt auf 1720m Seehöhe und ist zu Fuß und dem Lift zu erreichen. Der Ausblick entschädigt alle Anstrengungen.

Anschrift / Anreise: Talstation Schmittenhöhe (Schmittenstrasse 119, 5700 Zell am See), ab hier mit der Gondel bzw. zu Fuß.
www.schmitten.at
www.schmiedhofalm.at

Entfernung vom Feriendorf: 9 Fahrminuten (4,6 km)
Schwierigkeitsgrad: ab Talstation zu Fuß anspruchsvoll, mit Gondel leicht, ab Unterreit schwierig
Eintritt: Gondelauffahrt
Hunde: erlaubt

Möglichkeiten:

  • Überwinden Sie in einer anspruchsvollen ca. 2,5-h-Wanderung (#64) mit Start bei der Schmittenhöhe Talstation oder über den Atzingerberg (ein schmaler Steig) mit Start in Maishofen/Unterreit den Aufstieg zur Hütte.
  • Mit der Gondel ab Talstation Schmitten (Sonnenalmbahn), anschließend die herrliche Höhenpromenade (#68) entlangwandern, durch den Wurzelweg (#65) hinab und den Schmiedhofberg (#64) hinauf zur Schmiedhofalm.

Genießen Sie auf der Sonnenterrasse den atemberaubenden Ausblick auf die Glocknergebirgsgruppe, die Goldberggruppe, die Drei Brüder bis hin zum Hundstein der Leoganger Steinberge.
Zusätzlich kann man der Wanderroute #64 weiter folgen, beim Aussichtspunkt Wannkrautalm den Blick auf Maishofen und Saalfelden genießen und zur Mittelstation Sonnalmbahn weiterwandern.

(Bilder: ©Schmitten, Schmiedhofalm)

Schmiedhofalm
Schmiedhofalm

Birnbachloch

Anschrift / Anreise:  Von Saalfelden auf der Hauptstraße nach Leogang befindet sich im Ort Leogang auf der rechten Seite die Bäckerei Ritter (Leogang 82, 5771 Leogang). Um zum Parkplatz Ullachtal zu gelangen, einfach nach der Bäckerei rechts abbiegen und auf der Straße Rosental stets links halten. Bei der Abzweigung Priesteregg rechts halten und der Straße ca. 1,3 km folgen. Auf der linken Seite befindet sich der Parkplacht Ullachtal/Passauer Hütte.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Entfernung vom Feriendorf: 24 Fahrminuten (20km)
Eintritt: frei
Hunde: erlaubt

Die Wanderung startet im Ullachtal und führt durch den Wald, später auf einem Wanderweg über Wiesen und felsigeres Gelände vorbei am tiefstgelegenen Gletscher Europas. Kurz vor dem Birnbachloch befindet sich ein wunderschöner Wasserfall. Nach ca. 1:30h und einem Aufstieg von 630 Höhenmetern erreicht man das Birnbachloch, welches auf einer Höhe von 1291m liegt. Im inneren der Höhle entspringt der Birnbach.

Grillbegeisterte aufgepasst!
Kurz nach dem Parkplatz Ullachtal/Passauer Hütte befindet sich ein öffentlicher Grillplatz mit Grillstellen und Sitzmöglichkeiten.
Der Grillplatz kann kostenlos genutzt werden.
Bitte sauber hinterlassen und den Müll mitnehmen!

(Bilder: ©Wehrl Christina)

 

Birnbachloch
Birnbachloch

Enzianhütte Thumersbach

Anschrift / Anreise: mit dem Auto zum Gasthof Waldheim, Talstrasse 177,
5700 Zell am See
Entfernung vom Feriendorf: 11 min (6,5 km)
www.berggasthof-zellamsee.at

Schwierigkeitsgrad: leicht
Eintritt: frei
Hunde: erlaubt

Fahrt mit dem Auto zum Talschluss Thumersbach. Die Wanderung beginnt am Parkplatz (ca. 50 m nach dem Gasthof Waldheim auf der rechten Seite - siehe Bild), von dort wandert man die 5 km in ca. 1,5 h zur Enzianhütte. Dabei werden 380 Höhenmeter überwunden. Der Wanderweg ist sehr gut beschildert, die Enzianhütte auf 1300m ist leicht zu erreichen.

Der Blick auf den Zeller See sowie auf die umliegende Bergwelt (Schmittenhöhe, Hohe Tauern) wird Sie begeistern.

(Bilder: ©Feriendorf Oberreit)

 

Enzianhütte Thumersbach
Enzianhütte Thumersbach

Motorikweg Saalbach

Anschrift / Anreise: mit dem Auto zum Parkplatz Schönleitenlift
Entfernung vom Feriendorf: 13 min., 12 km
Eintritt: frei
Hunde: erlaubt

Der Motorikweg verläuft entlang der Saalachpromenade zwischen Jausern und Saalbach. An insgesamt 24 Stationen werden Geschicklichkeit, Gleichgewicht und Fitness trainiert. 

Die kreativen Stationen mit vielversprechenden Namen wie Spinnennetze, Dehnoase, Alpine Wasserskiwand, Zielfischen oder 3D-Koordinationssteig lassen keine Langeweile aufkommen. Sogar Kitesurfen kann man neuerdings in Saalbach - allerdings nur am Kitesurf Simulator - einer der Stationen des Motorikweges.
Der Motorikweg erstreckt sich über insgesamt 4 km.

Die Benützung des Motorikweges ist kostenlos, der Weg ist von Frühling bis zum ersten Wintereinbruch im Spätherbst begehbar.

(Bilder: ©Feriendorf Oberreit, Saalbach.com)

 

Motorikweg Saalbach
Motorikweg Saalbach

Käfertal Naturerlebnisweg

Anschrift / Anreise: mit dem Auto zum Parkplatz Ferleiten (Mautstelle Großglockner)
Entfernung vom Feriendorf: 30 Fahrminuten, 23 km
Eintritt: frei
Hunde: erlaubt

Ausgangspunkt ist die  Mautstelle der Großglockner Hochalpenstraße bei Ferleiten (1145m) – Parkplatz Ferleiten  Die Parkplätze sind maut- und gebührenfrei.

Von der Mautstelle führt der Weg auf einem fast flachen Güterweg (für Kinderwägen geeignet) Richtung Talschluss zum Rotmoos. Eine schmale Straße führt durch die vielseitige Almlandschaft des Käfertals - kleine Waldungen, Weiden und Almhütten begleiten Sie bis zum Rotmoos, welches man nach ca. 45 Minuten erreicht (1428m)

An verschiedenen Stationen werden Besonderheiten dieses Tales durch Schautafeln und Spielstationen erklärt. Steile Felswände, an denen Schmelzwässer in die Tiefe strömen, zieren den Talschluss.

Auch ein Besuch der bewirtschafteten Trauneralm ist möglich.

(Bilder: ©Wehrl Christina)

 

Käfertal Naturerlebnisweg
Käfertal Naturerlebnisweg

Almenwelt Lofer

Anschrift / Anreise: mit dem Auto zum Ortszentrum Lofer / Lofer 275, 5090 Lofer
Entfernung vom Feriendorf: 33 Fahrminuten, 35 km
Eintritt: Gondelbahn ab 10 Euro
Hunde: erlaubt

Mit der komfortablen 8er-Almbahn I geht's vom Ortszentrum in 630 Meter zum Loderbichl auf 1000 Meter direkt zum Ausgangspunkt des Erlebniswanderweges “Auf die Alm”. Weiter geht’s mit der 6er Almbahn II  in luftige Höhen direkt in die Almenwelt Lofer auf 1350 Meter. 

  • Sie kommen direkt zum Ausgangspunkt von 7 Rudwanderwegen mit herrlichen Aussichtsgipfeln
  • Der Wasserfallweg "Auf die Alm" entlang von Wasserfällen kann auch von oben nach unten erwandert werden
  • Ein toller Erlebnisspielplatz bei der Bergstation Almbahn II
  • Biker nützen die Almbahnen als Aufstiegshilfe und finden Anschluss nach Waidring/Steinplatte, Winklmoosalm und Unken/Heutal
  • Auch für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer eröffnet die behindertengerechte Bahn und Gastronomie ein Naturerlebnis
  • Neu in der Mittelstation/Gasthof Loderbichl: Schöner Wichtel-Rundwanderweg durch den Wald mit kleinem Streichelzoo.

Leichte Rundwanderwege:
1
Soderkaser-Almsee-Runde // 40 min. // 1,7 km
2 Haus Gertraud-Runde // 45 min. // 1,8 km
3 Schönblick-Runde // 1,25 Std // 3,3 km

Mittelschwere Rundwege mit 360-Grad-Panoramablick:
4 Märchenwald-Runde/Marmorsee // 2,5 Std. // 5 km
5 Kechtalm-Runde // 2 Std. // 3,6 km
mit Schwarzeck Panoramablick // 2,5 Std. // 4,7 km

Schwierigere Rund- & Gipfelwanderungen:
6 Grubhörndl-Runde // 3 Std. // 6 km
7 Thällernalm-Runde // 3,5 Std. // 7,8 km
mit Dietrichshorn // 5 Std.

Wander - Anschlußmöglichkeiten zur Steinplatte/Waidring oder nach Unken über Steinplatte/Heutal oder durchs Unkenbachtal bzw. Schwarzeck/Unkenberg

Almenwelt Lofer

 

(Bilder: ©Loferer Bergbahnen, sommer-card.at, bergfex.at)

 

Almenwelt Lofer
Almenwelt Lofer